AllgäuPflege digitalisiert Schichtübergabe - Dank neuem Projekt sind alle im Team jederzeit voll informiert

Im Spital Sonthofen ist ein Projekt zur Digitalisierung des Übergabeprozesses beim Schichtwechsel gestartet. Initiatorin ist die stellvertretende Pflegedienstleitung Julia Lang. Sie erläutert Hintergründe und die Vorteile, die der Einsatz des Bildschirms für alle Beteiligten mit sich bringt.

Foto: Rebecca Kaiser, AllgäuPflege

Der hochoffizielle, etwas sperrige Projekttitel lautet „Optimierung und Neustrukturierung sowie Sicherstellung der Informationsweitergabe pflegerischer Daten in der AllgäuPflege.“ Julia Lang erklärt., was es damit auf sich hat: „Im Spital Sonthofen finden die Schichtübergaben nicht in einzelnen Teams pro Wohngruppe statt, sondern das gesamte Pflegeteam trifft sich zu den Schichtübergaben im Pflegebüro. Dabei kommen viele Informationen an einem Ort zusammen. Vor diesem Hintergrund haben meine Vorgesetzte, die Pflegedienstleiterin Lisa Adolf und ich uns die Frage gestellt, wie man den Übergabeablauf für alle optimal gestalten könnte.“ Ihre Überlegungen mündeten in der Idee, einen digitalen Bildschirm einzusetzen. Auf ihm soll für jede Wohngruppe eine eigene Seite angelegt sein, auf der die täglichen Aufgaben der Mitarbeitenden mit den für sie relevanten Informationen klar strukturiert dargestellt werden. „Wir freuen uns, dass die Pflegedienstleitung und das Zentrale Qualitätsmanagement das Projekt unterstützen“, so Julia Lang. „Jetzt hat das Spital Sonthofen seinen Bildschirm bekommen und wir sind gespannt, wie sich die Verbesserung der Sicherstellung der Informationsweitergabe gestaltet. In der Anfangsphase werden sicherlich Feinjustierungen noch nötig sein.“

Wir verwenden Cookies, um Inhalte gegebenenfalls zu personalisieren und optional die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.
Sie akzeptieren unsere technisch notwendigen Cookies, wenn Sie fortfahren diese Webseite zu nutzen.