AllgäuPflege ist Mitglied in der Kommunalen Altenhilfe Bayern

"Unser Ziel ist eine wohnortnahe und qualitativ hochwertige Versorgung mit stationären, teilstationären und ambulanten Pflegeleistungen", betont Ulrich Gräf, Geschäftsführer der AllgäuPflege. Um dieser Aufgabe noch besser gerecht werden zu können, hat sich die AllgäuPflege bereits im September 2016 der Arbeitsgemeinschaft Kommunale Altenhilfe Bayern (KAB) angeschlossen. Diese ist ein Zusammenschluss kommunaler bayerischer Pflegeeinrichtungen und Altenhilfeträger der Landkreise, Städte, Märkte und Gemeinden. Im Rahmen der ersten Klausurtagung, die jüngst in Beilngries stattfand, konnte die AllgäuPflege nun offiziell die Mitgliedsurkunde in Empfang nehmen.

"Durch den demografischen Wandel sowie den Fachkräftemangel stehen wir im Bereich der Pflege in Zukunft vor großen Herausforderungen", weiß Ulrich Gräf. Er ist überzeugt: "Ein enger Austausch zwischen den Pflegeeinrichtungen, zum Beispiel in den Bereichen Personal, Qualitätsmanagement, Marketing und Betriebswirtschaft kann uns bei der Bewältigung unserer Aufgaben helfen. Die Mitgliedschaft in der Kommunalen Altenhilfe Bayern ist daher ein wichtiger Schritt in diese Richtung."

Der Geschäftsführer der AllgäuPflege umreißt die Ziele und Aufgaben der Arbeitsgemeinschaft, deren Sprecher er zugleich ist: "Die KAB setzt sich dafür ein, dass die Kommunen im Hinblick auf eine optimale Daseinsvorsorge ihrer Bürger die nötigen Handlungs- und Gestaltungsmöglichkeiten erhalten und dass diese erweitert werden. Im Zuge dessen treten wir auch für eine Verbesserung der finanziellen Unterstützung durch den Freistaat Bayern ein. Zugleich unterstützen wir den Know-how-Transfer und die gegenseitige Unterstützung zwischen den kommunalen Altenhilfeträgern und vertreten - im engen Zusammenwirken mit den kommunalen Spitzenverbänden - die Interessen der kommunalen Pflegeheime gegenüber den Sozialhilfeträgern, den Pflegekassen, den Wohlfahrtsverbänden, den Verbänden privater Pflegeheime und dem Freistaat Bayern."

Die AllgäuPflege gemeinnützige GmbH ist die Trägergesellschaft der Kreiskommunalen Stiftungen im Oberallgäu und betreibt im Landkreis vier stationäre Senioreneinrichtungen an den Standorten Altusried, Immenstadt, Blaichach und Sonthofen sowie Tagespflege-Einrichtungen, Betreutes Wohnen, ambulante Pflegedienste und eine Pflegeberatungsstelle für den Landkreis Oberallgäu.