„Das war ein Wunder…“

Weil es ein wenig schief auf seinem Turm stand, ließ die AllgäuPflege das Kreuz auf der Spitalkirche in Sonthofen im Sommer 2018 vorsorglich abnehmen. Nach Beendigung der Reparatur- und Restaurierungsarbeiten wurde das aus vergoldetem Kupfer bestehende Schmuckstück im Juli diesen Jahres wieder an seinen angestammten Platz zurückgesetzt. Am gestrigen Donnerstag (24.Oktober 2019) erfolgte nun die feierliche Segnung des Kreuzes. Dabei wusste Spenglermeister Max Rimmel Erstaunliches zu berichten.

Personen von links nach rechts:Pfarrer Karlheinz Müller, Hubert Buhl (Vorsitzender der Distriktspitalstiftung Sonthofen), Christian Wilhelm (1. Bürgermeister Sonthofen), Mathias Böhmer-Seitz (Einrichtungsleiter Spital Sonthofen), Nikolaus Stieglmeier (Firmenkundenberater der Sparkasse Allgäu), Peter Exner (Hausmeister Spital Sonthofen), Marlene Hierl (Stiftungsmitglied Distriktspitalstiftung Sonthofen), Verena Fleischer (stellvertretende Geschäftsführerin AllgäuPflege gGmbH) und Max Rimmel (Spenglermeister).Foto: Rebecca Kaiser

Pfarrer Karlheinz Müller segnete die Kirchturmspitze symbolisch mit Weihwasser.Foto: Rebecca Kaiser

Kirchturmspitze der Spitalkirche Sonthofen erhält göttlichen Segen

Pfarrer Karlheinz Müller, der Leiter der katholischen Pfarrgemeinschaft Sonthofen-Süd, segnete das Kreuz mit einer kurzen Andacht. Im Rahmen der kleinen Feier erzählte Max Rimmel, wie er das Kreuz im letzten Jahr abgenommen hatte. Als er mit Hilfe eines Spezialkrans zu der Kirchturmspitze gelangt sei und das Kreuz abmontieren wollte, habe er bemerkt, dass dieses „praktisch nur noch an einem dünnen Faden hing. Es war ein Wunder, dass die Spitze noch gehalten hat“. Ob Gottes schützende Hand im Spiel war, wer weiß das schon? Sicher ist indes, dass das rund 80 cm hohe Kreuz samt Halterung mittlerweile wieder in bestem Zustand sind. Das Spitalkreuz wurde gründlich restauriert. Die Halterung wurde wieder instandgesetzt und die Vergoldung neu angebracht. Die Kosten für die Restaurierung übernahm zum Teil eine Reihe von Spendern und Gönnern, bei denen sich Mathias Böhmer-Seitz, der Einrichtungsleiter des Spitals, herzlich bedankte.