Fußballclub spendet an das Spital Sonthofen

Auch in diesem Jahr veranstaltete der Fußballverein FC Schwarz-Weiß Sonthofen e.V. sein fast schon traditionelles „77er Gedächtnisturnier“ im heimischen Ostrachstadion. Wie schon in den Vorjahren wurden dabei Spenden für einen sozialen Zweck gesammelt. Die zahlreichen Besucher ließen sich nicht lumpen und spendeten die stattliche Summe von 500 Euro, über die sich nun das Spital Sonthofen freuen durfte.

Von links nach rechts: Mathias Böhmer-Seitz (Einrichtungsleiter Spital Sonthofen), Anja Burger (Geschäftsführerin Schwarz-Weiß Sonthofen e. V. und Stefan Hübner (Küchenchef Spital Sonthofen), der den Kontakt zwischen dem Verein und der AllgäuPfege hergestellt hatte.Foto: Peter Haas, AllgäuPflege gGmbh

FC Schwarz-Weiß Sonthofen unterstützt Aktivitäten der Senioren

Mit den Worten „Macht was Schönes für eure Bewohner und denkt dabei an uns“, überreichte die Geschäftsführerin des Vereins, Anja Burger, einen symbolischen Scheck an den Einrichtungsleiter des Spitals, Mathias Böhmer-Seitz. Dieser bedankte sich recht herzlich für die großzügige Spende. Das Geld wird für verschiedene Aktivitäten mit den Bewohnern der Einrichtung, wie etwa Ausflüge oder Veranstaltungsbesuche, verwendet.