Im Ort helfen, im Ort kaufen

Die Mitarbeitenden der Ambulante Pflege und Betreuung in Altusried betreuen Tag für Tag viele pflegebedürftige und kranke Menschen in der eigenen und in angrenzenden Gemeinden. Der Bedarf ist groß und steigt stetig. Deshalb wurde nun ein zusätzliches Fahrzeug angeschafft. Hierbei zeigt sich: Die AllgäuPflege setzt auf Regionalität.

Foto: Sabine Wolf, AllgäuPflege
Karolina Reisach, stellvertretende Pflegedienstleitung der Ambulanten Pflege und Betreuung mit Altusrieds Bürgermeister Joachim Konrad vor dem neuen Fahrzeug.


„Wir arbeiten im Oberallgäu, wir unterstützten und helfen Menschen in verschiedenen Gemeinden, hier sind unsere Wurzeln“, sagt Ulrich Gräf, Geschäftsführer der AllgäuPflege. „Für uns ist es daher selbstverständlich, auch die Wertschöpfung hier zu belassen.“ Deshalb kaufte das gemeinnützige Unternehmen das neue Fahrzeug nicht etwa im Internet oder andernorts, sondern bei einem Autohändler im Altusrieder Gemeindeteil Kimratshofen. Bei der Einweihung des neuen Opel Karl, lobt auch Altusrieds Bürgermeister Joachim Konrad dieses Vorgehen: „Schön, dass die AllgäuPflege die Gewerbetreibenden in Altusried unterstützt. Das freut mich sehr!“